05.11.2009

Umsatz im dritten Quartal stabil – Ergebnisverbesserung erwartet

    Gränichen/Schweiz, 5. November 2009 – Der Umsatz der international im Bereich Raumklima (Heizkörper und Komfortlüftungen) tätigen Zehnder Group blieb im dritten Quartal im Vergleich zum ersten Semester stabil. Die operative Marge konnte dank verschiedenen strategischen und operativen Massnahmen verbessert werden. Der bis heute noch relativ moderate Umsatzrückgang dürfte sich in 2010 verstärken, da das Geschäft der Zehnder Group spätzyklisch ist.

    Stabile Umsatzentwicklung im dritten Quartal

    Die Umsatzentwicklung in den wichtigsten Märkten der Zehnder Group blieb im dritten Quartal im Vergleich zum ersten Semester stabil. Das erste Semester lag 6% unter dem Vorjahr. Bisher ging das Management davon aus, dass das zweite Semester anspruchsvoller wird, was bisher noch nicht eingetreten ist.

    Ausblick Gesamtjahr – Ergebnisverbesserung

    Eine Prognose für das Gesamtjahr bleibt schwierig. Neben der unsicheren konjunkturellen Entwicklung erschwert die typische Kurzfristigkeit des Geschäftsganges der Zehnder Group verlässliche Vorhersagen. Die Geschäftsleitung geht aber davon aus, dass das Geschäfts-volumen auch im vierten Quartal relativ stabil bleibt und somit der Umsatz des Gesamtjahres rund 6% unter dem Vorjahr liegen wird (Vorjahr 454 Mio. EUR). Infolge der spätzyklischen Geschäftsnatur erwartet das Management im Weiteren, dass sich der Umsatzrückgang im Jahr 2010 verstärken wird und eine Erholung nicht vor 2011 eintreten wird.

    Die verschiedenen strategischen und operativen Massnahmen wirken sich bereits positiv auf den Gewinn im laufenden Geschäftsjahr aus. Bleibt die Umsatzentwicklung im Rahmen der Erwartungen, dann rechnet das Management neu mit einem EBIT (vor Einmaleinflüssen) zwischen 35 und 40 Mio. EUR (Vorjahr: 34 Mio. EUR). Der Reingewinn dürfte etwa 25 bis 30 Mio. EUR betragen (Vorjahr: 3 Mio. EUR).

    René Grieder
    Moortalstrasse 1
    5722 Gränichen
    Schweiz

    Chief Financial Officer

    Web