22.03.2013

Zehnder Group 2012: Auf Kurs mit starkem Gegenwind

    Die international im Bereich Raumklima (Heizkörper und Lüftungen) tätige Zehnder Group erzielte im Geschäftsjahr 2012 ein Umsatzplus von 2% auf 523.8 Mio. EUR. Organisch und wechselkursbereinigt lag der Erlös auf Niveau Vorjahr. Erneut ist das Lüftungsgeschäft (+4%) stärker gewachsen als das Segment Heizkörper (+0%), womit der Lüftungsanteil am gruppenweiten Umsatz auf 33% anstieg (Vorjahr 32%).

    Zur Umsetzung der Strategie flossen vermehrt Mittel in die Innovation, Marktentwicklung und Prozessverbesserung. Belastet wurde die Rechnung zudem durch den starken Schweizer Franken. So lag der operative Gewinn EBIT mit 38.5 Mio. EUR oder 7.3 Umsatzprozenten um 25% unter dem Vorjahreswert. Der Reingewinn sank um 35% auf 26.8 Mio. EUR. Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung eine Dividende von 0.90 CHF pro Inhaberaktie vor.

    Im Geschäft mit den Radiatoren in Europa rechnet die Gruppenleitung für 2013 mit stabilen Umsätzen. Im Lüftungssegment in Europa wird ein Erlöswachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich erwartet. Ein Wachstum in vergleichbarem Ausmass wird für die Märkte Nordamerika und China vorausgesehen. Die EBIT-Marge 2013 dürfte mindestens das Niveau des Jahres 2012 erreichen.

    René Grieder
    Moortalstrasse 1
    5722 Gränichen
    Schweiz

    Chief Financial Officer

    Web